Projekte / No Border Biking

Reparieren – Begegnen – Integrieren

Endlich ist es soweit. MEHRWEG goes West. Nach einem Jahr der Vorbereitung ist nun vollbracht. Seit Mai 2023 gibt es einen neuen Selbsthilfe- und Begegnungsort im Leipziger Westen.

Unser neustes Projekt heißt NO-BORDER-BIKING und ist eine integrative Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt mit angeschlossenem Begegnungs- und Beratungs-Café in Leipzig-Lindenau. Genauer gesagt an der Ecke Odermannstraße/Lützner Straße.

NO-BORDER-BIKING ist ein Projekt, bei dem sich vieles um Fahrradfahren und Fahrradreparatur dreht.

Aber nicht alles.

Im Wesentlichen geht es um die Schaffung von Kontaktmöglichkeiten und Begegnungen. Also um das Miteinander. Ein wesentliches Ziel dabei ist die Integration und die selbstbestimmte und aktive Teilhabe von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Dafür braucht es konkrete Orte und Anlässe, die ein Kennenlernen, Austauschen und Weiterentwickeln ermöglichen. Unser Selbsthilfe REPAIR-CAFÈ soll so ein Ort sein.

Über die Mitarbeit und die Einbindung in das REPAIR-CAFÉ entstehen soziale Beziehungen und Netzwerke, Vorurteile werden abgebaut und Integration wird möglich.

Die Werkstatt wird im Moment ausschließlich durch freiwilliges und ehrenamtliches Engagement getragen.

Öffnungszeiten:   
Dienstag: 15.00 – 19.00 Uhr
Mittwoch: 15.00 – 19.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 – 19.00 Uhr
Freitag: 15.00 – 19.00 Uhr

Bei Fragen gern anrufen. Telefon. 0341-58142091 (lange klingeln lassen)

NO-BORDER-BIKING

wurde gefördert durch :

anstiftung – Werkzeug und Ausstattung


Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt – Ausstattung und Webpräsenz